New snacks on sale now for a limited time! Use code NEW for 15% off.

Gesunde Bräune: Lass dich von der Sonne küssen – ohne Folgen

Wie jeden Tag klickte sich Janine durch Instagram. Mal abgesehen von zahlreichen Kinderbildern, Fotos von Essen und Wohnungseinrichtungen, präsentierten sich ihr dabei vor allem wunderschöne Menschen. Dass auf Social Media-Kanälen nicht alles der Realität entspricht, weiß die Influencerin natürlich selbst – dennoch kommt sie sich bei so viel Schönheit an einem Ort manchmal verloren vor. 

Die 23-jährige Beauty-Bloggerin bleibt dennoch ihrem Motto treu, sich stets natürlich und nicht aufgesetzt zu zeigen. Auch was ihre Haut angeht, setzt sie, zumindest in den Sommermonaten, auf echte und natürliche Bräune. 

In diesem Artikel erklären wir, wie du gesund braun wirst und dein Sonnenbad entspannt genießen kannst, ohne deiner Haut dabei zu schaden. Außerdem verraten wir, welche Lebensmittel dich dabei unterstützen können, dass ganze Jahr über eine natürliche Bräune zu behalten.

Sonnenöl – die bessere Alternative zur Creme

Du weißt vermutlich, dass es nicht besonders klug ist, sich zu lange und ohne Schutz der Sonne auszusetzen. Das gilt nicht nur für ein ausgedehntes Sonnenbad am Strand, sondern auch für das Shoppen mit Freundinnen in der Stadt oder einem Picknick im Park. Um deine Haut zu schützen, kannst du alternativ zur klassischen Creme ein Sonnenöl benutzen. 

Entgegen der Meinung vieler Sommerfreunde liegt Sonnenöl nicht so schwer auf der Haut wie Sonnencreme. Es lässt sich zudem besser verteilen, was eine nahtlose und streifenfreie Bräune unterstützt. Das Besondere an Sonnenöl ist: Es verleiht der Haut schon beim Auftragen einen herrlich sommerlichen Glow und eine natürliche Bräune. 

So trägst du das Sonnenöl am besten auf:

  1. Öle deine Haut 30 Minuten vor dem Sonnenbad ein.
    Viele Ladys machen den Fehler, den Sonnenschutz erst aufzutragen, wenn die Haut bereits der Sonne ausgesetzt ist. In diesem Fall fehlt jedoch die nötige Einwirkzeit und das Produkt kann seine volle Wirkung nicht entfalten. 
  2. Benutze lieber zu viel Sonnenöl als zu wenig.
    Die aufgetragene Schicht muss ausreichend dick sein, nur so ist der Schutz garantiert.
  3. Creme dich nach der 9er Regel ein – so vergisst du keine Hautstelle. Das bedeutet, damit deine Körper gut geschützt ist, solltest du beim Einölen systematisch vorgehen: 
    1. Linker Arm
    2. Rechter Arm
    3. Brust
    4. Rücken
    5. Linker Oberschenkel
    6. Rechter Oberschenkel
    7. Linker Unterschenkel
    8. Rechter Unterschenkel
    9. Gesicht und Hals
  4. Verwende für das Gesicht immer einen Schutz, der über einen Lichtschutzfaktor (LSF) 30 oder höher verfügt. Die Haut im Gesicht ist dünner als an anderen Körperstellen und damit auch empfindlicher. Schädliche UV-Strahlen haben hier leichtes Spiel.
  5. Schütze deine Lippen mit einem Pflegestift. Wie im Winter durch zu kalte Luft trocknen deine Lippen auch durch die Sonneneinstrahlung aus. Daher solltest du immer einen Pflegestift dabei haben, der über einen LSF von 15 bis 30 verfügt. 

Die Top 3 für gesundes Sonnenbaden

Deine Haare schützt du am besten mit einem Spray vor der SonneDie Antwort auf spröde Haare – ein Strohhut für das Sonnenbad – HiCoco

Die Antwort auf spröde Haare – ein Strohhut für das Sonnenbad.

Janine verbringt im Sommer viel Zeit mit Freunden am See. Neben ihrer Haut schützt sie dabei auch ihre lange blonde Mähne. Deine Haare können zwar keinen Sonnenbrand bekommen, aber die UV-Strahlung trocknet sie aus. Sie werden stumpf und spröde. 

Daher trägt Janine oft einen lässigen Strohhut und vor dem Baden benutzt sie entsprechende Schutzsprays oder -öle, die speziell für die Haare entwickelt wurden. 

Trinke mindestens 2 Liter am Tag

Mit in der Badetasche hat Janine zudem immer eine große Flasche Wasser dabei. Gerade im Sommer achtet sie bewusst darauf, zwei bis drei Liter Wasser am Tag zu trinken. Das ist nicht immer einfach und gerade, wenn sie in die Arbeit vertieft ist, bleibt ihr Wasser unangerührt in der Tasche liegen.

Tipp: Stell dir einen Reminder im Handy, der dich jede halbe Stunde daran erinnert, einen Schluck zu trinken.

Leg dich nicht länger als ein bis zwei Stunden in die Sonne

Ein weiterer Vorteil des Reminders: Du weißt stets, wie lange du schon in der Sonne liegst und kannst entsprechend in den Schatten wechseln. Denn weder Sonnencreme noch -öl schützen deine Haut dauerhaft vor schädlicher UV-Einstrahlung. Auch nicht, wenn du regelmäßig nach cremst. 

Die empfohlene maximale Aufenthaltszeit in der Sonne beträgt je nach Hauttyp ein bis zwei Stunden. Deine persönliche maximal Zeit in der Sonne hängt übrigens von deinem Hauttyp ab. Je nach Typ – in Janines Fall Hauttyp 1, da sie sehr hell ist – könnte sie ohne Schutz rund zehn Minuten in der Sonne verweilen.

Tipp: Wenn du herausfinden möchtest, welchen Hauttyp du hast, schau dich auf den Seiten des Bundesamtes für Strahlenschutz um. 

Der Lichtschutzfaktor (LSF) gibt die Zahl an, mit der die eigentliche Zeit, die jemand in der Sonne verbringen kann, multipliziert wird. Das bedeutet: Nutzt Janine ein Produkt mit dem LSF 20 verlängert sich die Zeit, die sie ungeschützt im Freien verbringen kann, auf 200 Minuten (10 x 20).

Ratsam ist es dennoch nicht, diese Zeitspanne voll auszuschöpfen. Halte dich deswegen an das oben beschriebene ein bis zwei Stundenfenster. Dein Körper wird es dir danken. 

Gehe niemals mit Make-up in die Sonne

Wie viele Frauen trägt auch Janine regelmäßig Make-up. Doch vertragen sich Beautyprodukte wie Puder, Make-up-Creme und Eyeliner mit der hellen Strahlung? Leider ist die Antwort nein. Verbringst du deine Zeit am Strand oder auf der Terrasse, ist es also empfehlenswert, die morgendliche Schminkroutine ausfallen zu lassen.

In Ausnahmefällen, falls du zum Beispiel zu einer Poolparty eingeladen bist, kannst du ein Kompaktpuder mit einem LSF von 15 bis 30 sowie wasserfeste Wimperntusche verwenden. 

Make-up und Sonnenlicht sind nicht nur für deine Haut schlecht, spätestens nach dem erneuten eincremen, ist dein Gesicht in der Regel komplett verschmiert. Da Schweiß und Sand den aufgetragenen Sonnenschutz quasi „abreiben“ ist es dennoch wichtig, dich wiederholt einzucremen oder -ölen. Besonders nach dem Baden solltest du dabei wieder die 9er Regel anwenden, damit du keine Körperstelle vergisst.

Pflege dich nach dem Sonnenbad 

Nach jedem Sonnenbad versorgt Janine ihre Haut stets mit Feuchtigkeit. Das solltest auch du unbedingt beachten. Nach der intensiven Einwirkung von Sonnenstrahlen reicht es schon lange nicht mehr aus, die Haut nur vor dem Sonnen zu pflegen, damit man keinen Sonnenbrand bekommt. Es ist wichtig, dass du deine Haut auch nach dem Genuss der wärmenden Strahlen pflegst. 

Am besten massierst du eine Bodylotion oder ein spezielles After-Sun-Produkt ein, dieses enthält besonders viel Feuchtigkeit. Deine Haut erhält so den entzogenen Wasseranteil zurück. Pflege deinen Körper nach dem Sonnenbad – HiCoco

Pflege deinen Körper nach dem Sonnenbad.

Frisches Obst und Gemüse unterstützen deinen Sommer-Look

Zurück am Schreibtisch nascht Janine am Abend meistens noch einen bunten Gemüse-Obst-Mix aus Karotten, Erdbeeren, Mangos, Orangen und Melonen. Diese enthalten den Wirkstoff Carotinoid und verleihen der Haut einen goldenen Schimmer, wenn er regelmäßig und über einige Wochen – idealerweise sind es drei – über die Lebensmittel aufgenommen wird. 

Ein schöner Zusatzeffekt: Mango, Erdbeeren & Co. sind auch noch gesund und reich an Antioxidantien, die deine Haut vor schädlichen Umwelteinflüssen schützen. 

Und jetzt kommst du

Nun weißt du, wie du dich auf ein gesundes Sonnenbad vorbereiten kannst und wie du deine Haut anschließend verwöhnst. Schnapp dir dein Sonnenöl und rein ins Vergnügen. Und wenn der Abend dann noch mit wohlig eingecremten Beinen und einer Schale obstig-fruchtigen Leckereien endet, was könnte dann noch schöner sein. 

 

Titelbild von Jernej Graj. Weitere Bilder von Ava Sol und Jernej Graj.

 

Hannah Doths ist Redakteurin bei inara schreibt

Über die Redaktion

Hannah Doths ist Onlineredakteurin bei inara schreibt. Texte mit Aussagekraft sind ihr Spezialgebiet. Mit Adleraugen macht sie jeden noch so kleinen Fehler ausfindig und garantiert Qualität mit einem einzigartigen Twist.

Search our shop